Tele tunes Über Wunderbar Records

Fast drei Jahre war Oliver Bartkowski für das Marketing und die Promotion beim erfolgreichen Dortmunder Plattenlabel „Dance Street Records / I & Ear GmbH“ tätig (heute ein Unternehmen von ZYX Music). Dort war er für die Betreuung, Koordinierung und Entwicklung von Promotion- und Pressekampagnen (TV, Radio, Print) verantwortlich und maßgeblich am Erfolg bekannter Chart-Hits wie „La Cucamarcha“ von „TNN“ (Platz 2, Media-Control, über 250.000 verkaufte CD-Einheiten), „Boom Boom Boom“ von den „Outhere Brothers“ (Platz 1, Media Control, über 450.000 verkaufte CD-Einheiten), „Major Tom Remix“ von „Peter Schilling“ (Platz 17 Media Control) oder „Doop“ von „Doop“ (Platz 6 Media Control) beteiligt, um nur einige Beispiele zu nennen. Später war Oliver Bartkowski bei Dance Street als stellvertretender A&R Manager auch für das Signing neuer Künstler verantwortlich.

Mitte 1996 wechselte er zum Bochumer Filmanbieter „Starlight Film/Dynamic Medien“, der zum damaligen Zeitpunkt ein Partnerunternehmen von Bernd Eichingers „Constantin Film“ war. Bei Starlight war er neben der Promotion- und Pressearbeit auch für die Entwicklung und Durchführung von Vermarktungskonzepten, Covern, Infos, Mailings, Gewinnaktionen sowie für Front- und Rückseitentexte von Filmplakaten und Videohüllen mitverantwortlich.
Die erfolgreichsten Filme an deren Vermarktung er maßgeblich beteiligt war sind „Knockin`on heaven`s door“ (Til Schweiger), „Rossini“ (Helmut Dietl), „Der Geist und die Dunkelheit“ (Michael Douglas), „Asterix“ (Zeichentrick), „Ballermann 6“ (Tom Gerhardt), „00 Schneider“ (Helge Schneider), „The Fan“ (Robert DeNiro) und „Mel Brook`s Dracula – Tot aber glücklich“. Bei dem Film Rossini betreute er außerdem den parallel zum Filmstart stattfindenden „Gesicht `97“ Modellwettbewerb, welcher von Starlight finanziert wurde und in namhaften Hotels in Berlin, Hamburg, München, Köln und Kassel stattfand. Bei diesem Wettbewerb arbeitete er eng mit den Schauspielern Claude-Oliver Rudolph, Heiner Lauterbach, Veronica Ferres und der Agentur „Berlin Models“ zusammen.
Bei der Deutschlandpremiere der Michael Douglas Produktion „Der Geist und die Dunkelheit“ in Köln, war er für die persönliche Betreuung des US-Schauspielers vor Ort zuständig (Koordination der Interviewtermine).

2009 gründete Oliver Bartkowski Wunderbar Records um vor allem Newcomern eine Chance zugeben. Bei der Auswahl der Bands geht es ihm vor allem um die persönliche Beziehung zur Musik und nicht darum, ob ein Song großes Hit-Potenzial hat um sich auch gut zu verkaufen. "Wichtig ist, dass die Musik aus dem Herzen kommt und uns, die Mitarbeiter von Wunderbar Records, persönlich anspricht und emotional fesselt. Wir müssen uns mit der Musik des Künstlers und den Strukturen der Songs auch identifizieren können", so Oliver Bartkowski. Die Nähe zum Künstler spielt bei Wunderbar Records eine große Rolle, denn die Förderung von Newcomern hat Priorität. Und das geht nur, wenn wir nicht nur die Musik, sondern auch die Künstler, hinter der Musik verstehen".

wunderbar